Produktion und Versand optimal abgestimmt

ProfiTOUR ist ein umfassendes Dispositionssystem, das den Aufgaben der modernen Möbellogistik gewachsen ist. Optimierte Tourenpläne, Produktion in den LKW, Ausschöpfung der Produktionskapazitäten, gleichmäßige Auslastung aller Fertigungslinien über die gesamte Woche. Branchenspezifische Aufgaben wie Montageplanung oder Kundenavisierung werden zum Nebenjob.

In vielen Unternehmen der Möbelindustrie - aber auch in anderen Branchen, die hochwertige, individuelle Produkte anbieten - wird auftragsbezogen ohne Lagerung gefertigt. Der Produktionsprozess wird durch die Anforderungen der einzelnen Kundenbestellung und nicht im Hinblick auf einen minimalen Lagerbestand der Artikel angestoßen. Das Fehlen eines Lagers macht die unmittelbare Verladung nach der Produktion erforderlich.

Produktion in den LKW

Die direkte Produktion in den LKW stellt dem Versand die Aufgabe, eine Tourendisposition nicht nur unter den Lieferrestriktionen des Kunden vorzunehmen, sondern auch Vorgaben und Termine der Produktion in Betracht ziehen zu müssen. Diese doppelte Restriktion macht eine optimale Tourenplanung besonders schwierig. Wenn keine ausreichende Abstimmung zwischen Produktion und Versand erfolgt, sind das Ergebnis oftmals mehrfache Anfahrten gleicher Liefergebiete innerhalb einer Woche, schlechte Auslastungen und große Umwege der Touren und infolgedessen hohe Transportkosten.
Um diese Abstimmung zwischen Produktion und Logistik zu verbessern und mögliche Synergien zwischen diesen Unternehmensbereichen auszuschöpfen, wurde das Tourendispositionssystem ProfiTOUR mit dem Zusatzmodul ProfiPPS zu einer Branchenlösung für die Möbelindustrie erweitert.

Kundenavisierung

In der produzierenden Industrie ergibt sich der genaue Liefertag erst im Laufe des logistischen Planungsprozesses. In ProfiTOUR steht ein Modul zur Verfügung, mit dem der Kunde rechtzeitig per Fax oder Email über diesen genaueren Liefertermin informiert werden kann.

  • freie Gestaltbarkeit der Formulare
  • Mehrstufige Avisierung bei Lieferung über UP's
  • Änderungsavise
  • "Weiche" Anlieferzeiten (z.Bsp. vormuttags/nachittags)
  • etc.

Kapazitätsplanung

Wenn auftragsbezogen und ohne Lagerung von Fertigprodukten produziert wird, kann ProfiTOUR um ein Zusatzmodul zur Produktionskapazitätsplanung erweitert werden. Damit wird eine optimierte Verplanung der Fertigungskapazitäten im Rahmen der Distributions- und Tourenplanung ermöglicht.

Mit tagesaktuellen Fertigungskapazitäten pro Fertigungslinie und Produktionseinheiten pro Auftragsposition ermöglichen ein leistungsfähiger Optimierungsalgorithmus sowie unterstützende Planungsinstrumente eine optimale Transportplanung mit ausgeglichener Auslastung der Produktionslinien. Natürlich unter der Voraussetzung, dass die Rahmenbedingungen wie Fixtermine, Warenannahmezeiten und Bestellmengen der verschiedenen Warengruppen dies zulassen.

Montageplanung

In der Möbelbranche geht die logistische Dienstleistungstiefe über den reinen Transport und die Anlieferung hinaus und es ist erforderlich oder vom Kunden gewünscht, die gelieferte Ware vor Ort an der Verwendungsstelle zu montieren oder zu installieren.

Die integrierte Montageplanung unterstützt die Planung und Abwicklung von Montageaufträgen.
Montagetermine werden auf Basis der in ProfiTOUR geplanten Anliefertermine automatisch vorgeschlagen. Verplante Montageaufträge, Endabnahmeprotokolle und Kundenrückmeldungen können per Email- oder Faxversand gesendet werden. Schließlich ist es möglich, Montageaufträge in Form von Gutschriften an die Montageunternehmer und Rechnungen an die Auftraggeber abzurechnen.

Es ist Teil unserer Unternehmensphilosophie, logistische Softwaresysteme nicht nur als Standard zu entwickeln und zu vertreiben, sondern auch eine optimale und benutzerfreundliche Integration in die Systemumgebung des Kunden zu erreichen.

Verladeplanung

Automatische gleichmäßige Verteilung von Aufträgen auf Motorwagen und Hänger. Zuordnung von Kommissionierstellplätzen und Verladetoren

Verlade- oder Produktionszeitzonen

Automatische gleichmäßige Verteilung der einzelnen Touren auf verschiedene Verlade- oder Produktionszeitzonen

Versandarten

Tourenplanung unter Beachtung verschiedener frei definierbarer Versandarten - z.B. LKW, Post, Paketdienst, Selbstabholer, See- oder Luftfracht, etc.

Verschiedene Planungsmodelle

Küchenlogistik

Produktion und Versand ab einem Werk

  • Produktion in den LKW
  • Eine Produktionslinie
  • Einfacher Ausgleich der Prodiktionskapazitäten über die Wochentage
  • Aufteilung der Disposition in Planungsgebiete

Büromöbel

Herstellung unterschiedlicher Artikel in verschiedenen europäischen Werken, Direkte Belieferung der Kunden ab den Werken, aber auch Konsolidierung an den Produktionsstätten, Shuttelverkehre

  • Produktion in den LKW
  • Gebrochene Transporte
  • Mehrere Produktionslinien
  • Kapazitätsoptimierung an den Werken
  • Zentrale und dezentrale Disposition

Planungsmodel aus Sicht eines Verladers

Ein Verlader hat meherere Möbelhersteller als Kunden. An den Werken wird dezentral disponiert. Die geplanten Touren fließen beim Verlader in serviceinsight zusammen, um dort zentral begleitet, abgerechnet und ausgewertet zu werden.

  • Produktion in den LKW an den Werken
  • Kundenavisierung an den Werken
  • dezentrale Disposition

Sind Sie an weiteren Details interessiert? Wir senden Ihnen gerne ausführlichere Informationen!